Um in einem akademischen und reglementierten Beruf arbeiten zu können und/oder die Berufsbezeichnung führen zu dürfen, müssen die ausländischen Studienabschlüsse ebenso wie die beruflichen Abschlüsse das berufsspezifische Anerkennungsverfahren durchlaufen.

Absolvent*innen ausländischer Studiengänge, die nicht zu einem reglementierten Beruf hinführen, können sich direkt auf dem Arbeitsmarkt bewerben. Um bessere berufliche Chancen zu haben, haben sie jedoch die Möglichkeit, ihr Hochschulzeugnis durch die Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (ZAB) bewerten zu lassen.

Zeugnisbewertung

Eine Zeugnisbewertung ist ein offizielles Dokument, mit dem ein ausländischer Hochschulabschluss beschrieben und seine beruflichen und akademischen Verwendungsmöglichkeiten bescheinigt werden.

Wichtig: Der Prozess der Zeugnisbewertung ist eine vergleichende Einstufung, jedoch keine formale Anerkennung.

Anerkennung einzelner Studien- und Prüfungsleistungen

Für die Anerkennung einzelner Studien- und Prüfungsleistungen ist in der Regel die jeweilige Hochschule zuständig. Informationen hierzu erhält man im Akademischen Auslandsamt der einzelnen Hochschulen.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.