► Deutschland ist schon längst eine Migrationsgesellschaft und dass nicht erst mit dem vermehrten Zuzug Geflüchteter seit 2015. Der gesellschaftliche Diskurs zum Thema Integration hat aber in den letzten Jahren stark zugenommen. Integration ist ein inflationär gebrauchter Begriff, hinter dem sich viele verschiedene Einstellungen und Bedeutungen verstecken. Integration bedeutet, kulturelle Unterschiede zu akzeptieren, nach Gemeinsamkeiten zu suchen und das soziale Zusammenleben gemeinsam zu gestalten.
► Akzeptieren Sie unterschiedliche Blicke auf Identität und vermeiden Sie feste Zuschreibungen. Es gibt ein „sowohl … als auch“!
► Integration ist keine Bringschuld von Migrant*innen und Geflüchteten. Es geht viel mehr um die Neuaushandlung des Zusammenlebens. Dabei steht nicht die Frage „Wie schaffen wir es, dass wir alle gleich sind?“, sondern vielmehr die Frage „Wie wollen wir gemeinsam leben?“ im Zentrum.
► Es gibt viele Schlüssel zur Integration wie Kunst, Sport, Musik, Arbeit und so weiter. Unterstützen Sie Geflüchtete dabei, ihren eigenen Schlüssel zur Teilhabe und Gestaltung unserer Gesellschaft zu finden.
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.