Als 2015 die Bilder durch die Presse gingen, von schutzsuchenden Menschen nach ihrer Flucht, endlich angekommen in Deutschland, da war für Gabi klar: Hier gibt es was zu tun! Zeit war auch da, und weil in der Nähe sogar eine Unterkunft für Geflüchtete aus dem Boden gestampft wurde, fiel Gabi die Entscheidung nicht schwer. Sie begegnete vielen neuen Gesichtern und lernte bald auch Ferhad kennen, der aus dem Irak den weiten Weg nach Deutschland gefunden hatte. Der anfänglichen Unterstützung in alltäglichen Herausforderungen folgte die Einladung zum Essen und nach einer Weile wurde eine engere Beziehung daraus. Aber nun geht es Ferhad nicht wirklich gut in Deutschland. Er findet einfach keinen Job, auch ist unklar, wie lange er überhaupt noch bleiben kann. Und da seine Familie ihm nicht nachreisen darf, vermisst er sie sehr. Er hat von einigen Syrern gehört, die sich dazu entschieden haben, Deutschland wieder zu verlassen und fragt Gabi um Rat. Sie ist selber überfragt und macht sich auf die Suche nach Informationen.
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.