Das STOP OK! Spiel

Innerhalb des Modellprojekts „Die Freiheit, die ich meine“, das im Rahmen von Demokratie Leben! umgesetzt wurde, hat der Verein Gesicht zeigen e.V. ein Moderationsspiel zur Islamismusprävention entwickelt. 

STOP OK! eignet sich hervorragend für Fortbildungen von MultiplikatorInnen, Lehrer*innen und Sozialarbeiter*innen, aber auch von Ehrenamtlichen, die in der Flüchtlingsarbeit tätig sind. 

Herzstück des Spiels sind fiktiv verdichtete, aber realistische Lebensläufe, die den möglichen Verlauf einer Radikalisierung aufzeigen und anhand derer biografische Wendepunkte herausgearbeitet und Handlungsoptionen diskutiert werden können. Im Folgenden lernen Sie verschiedene Personen aus diesem Spiel und ihren Weg hin zum radikalen Islamismus kennen.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.