„Warum wir heute noch nach Griechenland fahren, wird mir immer wieder bewusst, wenn ich unsere ausgedruckten Fotos aus den letzten Jahren sehe. Die sehen leider alle gleich aus und nur die, die mit vor Ort waren, wissen, von wann die sind… Im Klartext: Veränderungen der Situation im Camp und der Lage der Menschen sind noch zu wenig spürbar und somit wird uns bewusst, dass die Arbeit dort vor Ort immer noch wichtig ist.“ ─ Sebastian Heinze