Daneben entschieden sich einige Tandems, nachdem sie sich schon näher kannten, in Absprache mit der koordinierenden Stelle die Treffen in Ausnahmesituationen auch privat – entweder bei den Lerner*innen oder den Lernbegleiter*innen zu Hause – stattfinden zu lassen. Trotzdem wurde auch hier deutlich, dass es entlastend ist, wenn es eine zentrale Anlaufstelle und öffentliche Räume gibt, die genutzt werden können.

Wenn die Tandems öffentliche Räume nutzen, sind Kooperationsvereinbarungen zwischen Ihrer Initiative und den Einrichtungen vor Ort sinnvoll. Darin sollte u.a. festgelegt werden, wer welche Aufgaben übernimmt, ob sich die Verantwortlichen vor Ort mit um die Organisation der Lernbegleitungen kümmern und inwieweit sie neben den Räumen weitere Ausstattung wie z.B. Laptops, Medien oder Lern- und Übungsmaterialien zur Verfügung stellen können.