Reintegration oder Remigration?

Es ist klar: Die Reintegration im eigenen Herkunftsland ist auch kein Selbstläufer. Die Herausforderungen sind groß und es braucht einiges an Nervenstärke, an Kompetenzen, gute Planung und ein bisschen Glück, um sich wieder gut einzufinden. Für einen nicht unerheblichen Teil ist es wegen all der Hürden auch eine Option, sich wieder auf den Weg zu machen und es erneut zu versuchen.

Eine Studie des BAMF hat ergeben, dass 60% der Befragten eine erneute Migration nicht ausschließen: Jene, die sich am Rückkehrort nicht sicher fühlen oder keine Arbeit gefunden haben, haben eine höhere Bereitschaft, das Land bzw. die Region erneut zu verlassen. 12% aller Studienteilnehmenden wollen unter allen Umständen weiterwandern. Die Absichten bleiben hierbei vage.