Manchmal lesen wir ein Buch, hören Musik oder schauen uns einen Film an. Diese Bedürfnisse nach Unterhaltung, Kultur und Bildung nennt man kulturelle Bedürfnisse. Und ja, auch nach den Erfahrungen einer Flucht, eines Krieges, einer Verfolgung, etc. haben Menschen das Bedürfnis nach einem "normalen" Leben. Dazu gehören dann auch der Wunsch nach Bildung, Kultur und Unterhaltung.

Geflüchtete, die die Zugangsvoraussetzung zum Sprachkurs haben, können Deutsch lernen, um Zugang zu weiteren Bildungsangeboten zu erhalten. Dabei kann es dauern, bis die Sprachkompetenzen ausreichend sind. Doch gerade Sprache ist ein wesentlicher Schlüssel zur Integration in die Gesellschaft und dem sich heimisch Fühlen in Deutschland. Wer sich nicht verständigen kann, erfährt wichtige Informationen nicht, ist aus den Geschehnissen im Alltag ausgeschlossen und wird womöglich benachteiligt. Schwierigkeiten beim Lesen und Schreiben beeinflussen den Zugang zu Anlaufstellen, die zu einer Teilhabe an sozialen und kulturellen Angeboten im Alltag führen. 

Sie als Ehrenamtliche können dabei helfen, den Weg in einen Sprach- oder Integrationskurs zu finden oder als Sprachbegleiter*in tätig sein. Es hilft aber auch, gemeinsame Freizeit- und Kulturerlebnisse zu organisieren und natürlich für allgemeine Alltagsfragen zur Verfügung zu stehen. 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.