Besondere Verbrauchergruppen: Geflüchtete und Menschen mit Lese- und Schreibschwierigkeiten

Was unterscheidet Geflüchtete und Menschen mit Lese- und Schreibschwierigkeiten von anderen Verbrauchergruppen? Da ihre Sprachkenntnisse oft nicht ausreichend sind, um die komplizierte Sprache der Verträge vollständig zu verstehen, stellen Geflüchtete, Neuzugewanderte und Menschen mit Lese- und Schreibschwierigkeiten eine besonders verletzliche Verbrauchergruppe dar.   

Verträge und Abos bereiten vielen Menschen Schwierigkeiten: Oft sind diese sprachlich so verfasst, dass Verbraucher*innen nicht alles verstehen, was sie unterschrieben haben. Und auch nicht, in welche Kostenfallen sie tappen könnten. Dies stellt für sie große Probleme dar und kann schwerwiegende Konsequenzen haben.   

Oft kommt es zum Abschluss ungewollter Verträge (z. B. Mobilfunkverträge), zu Abofallen im Internet, zu Abmahnungen wegen illegaler Downloads, zu hohen Strom- und Energiekosten in der ersten Wohnung oder zum Abschluss von Verträgen mit unseriösen Anbietern von Kreditkarten und Kreditvermittlung im Internet.

In dieser Lektion haben wir häufig auftretende Probleme sowie Tipps und Lösungsvorschläge für Sie zusammengestellt.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.