Wenn der Ablehnungsbescheid vorliegt, ist meist die Enttäuschung des/der betroffenen Geflüchteten, aber auch des/der Ehrenamtlichen, der/die die Person während des Verfahrens begleitet hat, zunächst groß. Wie man mit dieser Behördenentscheidung umgehen kann und welche Wege man noch verfolgen kann, erklärt Jens Dieckmann, Rechtsanwalt und Experte für Asylrecht, in folgendem Video:

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.