Ein allgemeiner Tipp: Oftmals ist es für die Lernenden schwer, Fortschritte zu erkennen, die sie im Kurs machen. Zeigen Sie den Lernenden die Erfolge auf, egal wie klein sie auch erscheinen mögen! Haben die Geflüchteten ein neues Wort gelernt oder haben sie den Weg zum Kurs alleine gefunden? Machen Sie den Lernenden diese Erfolge deutlich und heben Sie sie hervor! Das wirkt dem möglichen Frust im Kurs entgegen und motiviert sie zusätzlich.  


Sobald die Zulassung dafür vorliegt, müssen Geflüchtete einen Integrationskurs mit Alphabetisierung besuchen, um das Lesen und Schreiben zu lernen. Die Alphabetisierung muss von ausgebildeten Lehrkräften durchgeführt werden. Sie als ehrenamtliche LernbegleiterInnen können wertvolle Unterstützung dafür leisten. Sie können zum Beispiel Inhalte aus dem Unterricht wiederholen und individualisieren. Generell gilt: Suchen Sie bei Fragen den Kontakt zum/zur Kursleitenden. Er oder sie kennt die Lernenden und die Alphabetisierungsarbeit sehr gut und kann Ihnen sinnvolle Tipps für die Begleitung geben.  


Sie möchten gerne mehr darüber wissen, wie andere Ehrenamtliche mit dem Alphabetisierungsbedarf umgehen? Hier finden Sie Erfahrungsberichte von vier ehrenamtlichen Kursleitenden, die sicher spannend für Sie sein könnten. Lesen Sie mal rein.    

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.