Weiterführendes Material

Sehr gelungen ist das Länderinformationsportal zum Iran auf der Website der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ). Für die Iran-Sektion zeichnet sich Dr. Tilmann Trausch als verantwortlich.  

Als Literatur seien Ihnen die Bücher „Geschichte Irans: von der Islamisierung bis zur Gegenwart“ von Monika Gronke (erschienen 2003 bei C.H.Beck, München) sowie „Die Revolution der Kinder“ von Navid Kermani (erschienen 2015 in der 2. Auflage bei C.H.Beck, München) empfohlen. 

Auch die Publikationen „Morgen in Iran: Die Islamische Republik im Aufbruch“ von Adnan Tabatabai (erschienen 2016 in der edition Körber Stiftung, Hamburg) und „Der neue Iran. Eine Gesellschaft tritt aus dem Schatten“ von Charlotte Wiedemann (erschienen 2017 im dtv Verlag, München) sind sehr lesenswert.  


Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.