Was verbirgt sich hinter der Terrorgruppe „Boko Haram“?
„Boko Haram” (die korrekte Übersetzung dieses Namens ist umstritten) begann 2002 als radikal-religiöse Protestbewegung mit Aktionen zivilen Ungehorsams gegen Armut, Ungleichheit und Dominanz westlicher Bildung sowie die Arroganz und Korruption der lokalen Machteliten. Über Jahre schwelte diese Auseinandersetzung, die dann 2009 in eine sich immer schneller drehende Spirale von Gewalt und Gegengewalt mündete. 2015 wurde „Boko Haram“ als die gewalttätigste Terrorgruppe weltweit eingestuft. Mittlerweile ist die Terrorgruppe in mehrere untereinander konkurrierende Fraktionen gespalten, was diesen gewaltsamen Konflikt noch unübersichtlicher macht. Im Schatten der Terrorgruppen agieren kriminelle Banden, die die allgemeine Unsicherheit für ihre Raubzüge nutzen. 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.