● Der Arbeits- und Ausbildungsmarkt in Deutschland bietet viele verschiedene berufliche Wege, nicht alle ermöglichen auch langfristig ein sicheres Einkommen und gute Arbeitsbedingungen. Da Geflüchtete besonders gefährdet sind, auf Dauer in prekären Beschäftigungsverhältnissen zu arbeiten, ist es wichtig, sie über die langfristigen Chancen und Risiken der verschiedenen Berufswege aufzuklären. ● Hinsichtlich der Ausbildungswege besteht die Wahl zwischen einer dualen Ausbildung in Betrieb und Berufsschule und einer schulischen Ausbildung an Berufsfachschulen. Es werden auch theoriereduzierte Ausbildungen angeboten. ● In Deutschland gibt es mehrere Hundert Ausbildungsberufe und mehrere Tausend Studiengänge. Informationen über Tätigkeitsprofile und Voraussetzungen der Berufe stellen insbesondere die Bundesagentur für Arbeit und die Kammern zur Verfügung. ● Fachkräftemangel besteht vor allem in einzelnen technischen Berufsfeldern, in Bauberufen sowie in Gesundheits- und Pflegeberufen. Er fällt in den Regionen jedoch unterschiedlich aus. ● In einigen Berufen werden berufsspezifische Deutschkenntnisse vorausgesetzt. Neben der Nutzung digitaler Lernangebote haben Geflüchtete die Möglichkeit, an geförderten berufsbezogenen Sprachkursen teilzunehmen.



Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.