Das Centrum für internationale Migration und Entwicklung (CIM) von der Gesellschaft für Zusammenarbeit und Entwicklung unterstützte Apekshya Dhungel bei ihrem Schritt von Freising nach Kathmandu. Die Landschaftsarchitektin mit deutschem Masterabschluss ist eine von bereits rund 15.000 Fachkräften, die das CIM seit 1980 bei der Rückkehr in ihre Herkunftsländer unterstützt hat. Das CIM ist eine Arbeitsgemeinschaft der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH und der Zentralen Auslands- und Fachvermittlung der Bundesagentur für Arbeit.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.