Tipps

Hier sammeln wir Links, Materialtipps & Wichtiges zu den vielfältigen Themen des Engagements mit Geflüchteten. Ob Beruf, Schule, Ausbildung oder Wohnungsmarkt – Wir behalten die Übersicht! Klicken Sie auf die Rubriken im blauen Kasten oder scrollen Sie nach unten.

Alltag

Arbeitshilfe "Der Asylantrag bei umF – Zur Bedeutung der Stellung eines Asylantrags in der Minderjährigkeit"  

Eine Arbeitshilfe für Vormünder und Begleitpersonen zur Bedeutung der Stellung eines Asylantrags in der Minderjährigkeit. Inhalt: Asylantrag oder aufenthaltsrechtlicher Antrag? Asylantragstellung durch das Jugendamt? Was spricht für eine (schnellst mögliche) Asylantragstellung? Asylantrag bei umF aus einem sogenannten „sicheren Herkunftsland“? Junge Volljährige – Auswirkungen im Asyl- und Aufenthaltsrecht bei einer Vormundschaftsbestellung über das 18. Lebensjahr hinaus? Wie und wo wird ein Asylantrag für eine/n umF gestellt? 


BumF-Basisinformationen – Alles auf einen Blick

Für alle die schnell etwas nachschlagen wollen oder anfangen sich einzuarbeiten: Inden kurzen Basisinformationen erhalten Sie im handlichen Format, die wichtigsten Informationen zu den jeweiligen  Themen sowie Hinweise zu weiterführenden Informationen. Junge Volljährige, Alterseinschätzung, Vormundschaft, Betreuung durch Verwandte, Umverteilung und Inobhutnahme 


Formulare verstehbar machen

Die KUB Berlin (Kontakt- und Beratungsstelle für Flüchtlinge und Migrant*innen e.V.) hilft Flüchtlingen und Migrant/innen, sich im deutschen Amtsdschungel zurechtzufinden. Ehrenamtliche Übersetzer/innen übersetzen Formulare in nachgefragte Sprachen (Arabisch, Persich, Russisch, Türkisch) und stellt sie hier zur Verfügung. 


Handreichung "Wenn Helfen nicht mehr gut tut ..." 

Die Handreichung der Diakonie Hessen bietet im ersten Teil eine Annäherung an das Thema Helfen: Was heißt es eigentlich zu helfen? Welche Faktoren prägen die Art zu helfen? Und wann tut Helfen nicht mehr gut? Im zweiten Teil bieten Praxis- und Arbeitshilfen methodische und theoretische Anregungen, damit Helfen (wieder) gut tut und Freude macht, und zwar allen, die daran beteiligt sind. Für ehrenamtliche und hauptamtliche Herlfer*innen.


Rechtswörterbuch in mehreren Sprachen

Das deutsche Asyl- und Aufenthaltsrechts ist so schon kompliziert genug. Wenn noch Sprachbarrieren hinzu kommen, wird es noch schwieriger.  Eine Hilfe bietet das Rechtswörterbuch von Translation For All. Dabei werden Themen wie Behörden, Gesetze, Aufenthaltstitel, Dublin-III-Verordnung, Kinderrechte, Residenzpflicht und Polizeikontrollen abgedeckt. Das Rechtswörterbuch steht auf den Sprachen Arabisch, Englisch, Italienisch, Spanisch, Portugiesisch, Russisch zur Verfügung.   

Beruf

Beruf

Arbeitslexikon des Förderprogramms IQ

Von A wie Arbeitsmigration bis Z wie Zuwanderungsgesetz: Das Förderprogramm IQ veröffentlicht sein neues Lexikon. ALEX (Lexikon rund um Arbeit und Migration) erklärt Begriffe und Diskurse zum Thema Migration und Arbeitsmarkt. 


Arbeitsmarktzugang von Geflüchteten 

Unter welchen Voraussetzungen und Rahmenbedingungen dürfen Asylsuchende, schutzberechtigte Personen sowie Migrantinnen und Migranten mit Duldung arbeiten? und welche Möglichkeiten der Förderung gibt es? Die Broschüre wurde gemeinsam herausgegeben vom Deutschen Roten Kreuz und dem Informationsverbund Asyl und Migration


Ausbildung: Tutorials in mehreren Sprachen

Welche Schritte müssen gegangen werden, um eine Ausbildung zu finden? Wie ist eine Ausbildung aufgebaut? In wie fern stellt die Ausbildungsduldung eine Möglichkeit der Bleibeperspektive in Deutschland dar? Das Youtube-Tutorial soll auf solche Fragen erste Antworten liefern. Produziert wurden die Videos von dem BleibDran Projekt im Flüchtlingsrat Thüringen e.V. zusammen mit Mediendesignstudent*innen, dem Radio FREI und mehreren Dolmetscher*innen. Die Tutorials wurden in den Sprachen Arabisch, Dari, Deutsch, Französisch, Serbokroatisch und Tigrinya produziert.     


Basiswörter Arbeitsrecht

Das DGB-Bildungswerk Thüringen hat ein Basiswörterbuch zum Arbeitsrecht herausgegeben. In 13 Sprachen führt es wichtige Begriffe auf für Arbeitnehmer*innen, deren Muttersprache nicht Deutsch ist. Interessant für Geflüchtete, Migrant*innen und Helfende.


Berufs-ABC: Die wichtigsten Begriffe für 30 Berufe in 6 Sprachen 

Gute Kenntnis fachsprachlicher Begriffe ist beim Berufseinstieg äußerst wichtig. Durch Übersetzungen solcher Begriffe für ingesamt 30 Berufe in 6 Sprachen erleichtert das Berufs-ABC die ersten Schritte in den Beruf für Menschen mit geringen Deutschkenntnissen. Vertiefende Lernmaterialien für den berufssprachlichen Unterricht ergänzen das Angebot. Die Materialien sind entstanden im Rahmen eines Projekts der Bertelsmann Stiftung. Die Übersetzungen stehen in einer offenen Lizenz zur Verfügung.


Broschüre "Wissen ist Schutz" - Was Geflüchtete wissen sollten, um in Deutschland erfolgreich zu arbeiten

Die Broschüre gibt für Personen, die erst seit kurzem in Deutschland arbeiten, wertvolle Informationen zu den gesetzlichen Rechten von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern. Themen sind beispielsweise Arbeitsverträge, Arbeitszeiten, Anspruch auf Urlaub und Kündigungen.   
 

Deutsch für den Beruf - ganz einfach! 

Mit Deutsch für den Beruf – ganz einfach!  stellt lernox Lernkollektionen zusammen, um Fachsprachen einfacher zu vermitteln und zu erlernen und so den Berufseinstieg zu erleichtern. Aktuell sind die Kollektionen Deutsch für Pflegekräfte, Deutsch für Köch*innen und Deutsch für KFZ-Mechatroniker*innen. Weitere Berufe werden folgen.


Handbuch Arbeitssuche  

Wie kann man Geflüchtete bei der Arbeitssuche unterstützen? Das Handbuch des Deutschen Rotes Kreuz und NETZWERK Unternehmen integrieren Flüchtlinge beantwortet diese Frage! 

Digitales

Hier finden Sie Hinweise auf Apps, die für Geflüchtete nützlich sein können. Schauen Sie rein!


App "Anerkennung in Deutschland"

Für Geflüchtete, die im Heimatland einen Beruf gelernt oder studiert haben, kann die Anerkennung dieser Qualifikation wichtig sein, um in Deutschland Arbeit zu finden. Die App von "Anerkennung in Deutschland" informiert über dieses Thema und gibt Orientierung. Sie steht als Download für Android, iOS und Windows-Phone zur Verfügung. Die meisten Informationen stehen auch offline zur Verfügung, einige Funktionen benötigen aber einen Internetzugang.Neben Deutsch wird die App in den folgenden Sprachen angeboten: Englisch, Arabisch, Farsi, Dari, Paschtu, Tigrinya.Zusätzliche Informationen finden Sie hier.


App "Ein Tag Deutsch in der Pflege"

Mit der App "Ein Tag Deutsch in der Pflege" können die Nutzer*innen üben, wie Sie in einem Pflegeberuf im Alltag mit  unterschiedlichen Gesprächspartnern kommunizieren können. Sie treffen den Patienten Torben Teller, seine Ehefrau und einen  anspruchsvollen Oberarzt. Dabei sind die Nutzer*innen nicht allein: Eine  verständnisvolle Stationsleitung und ein hilfsbereiter Kollege begleiten sie durch den turbulenten Tag. In den Dialogen erleben sie Situationen aus der Welt der Pflege und müssen sich entscheiden, wie sie sprachlich reagieren. In Übungen zu Kommunikation, Grammatik, Wortschatz und Aussprache vertiefen Sie Schwerpunkte aus den Gesprächssituationen. Das Wörterbuch hilft weiter, wenn ein Wort unbekannt ist. Und in der Infobox befindet sich Wissenswertes zur Arbeitswelt in Deutschland. Für Deutschlernende ab B1. 


Das vhs-Lernportal: Deutsch, Schreiben und Rechnen lernen

Sie kennen Menschen, die ihre Deutschkenntnisse verbessern möchten oder Unsicherheiten beim Schreiben und Rechnen haben? Dann geben Sie ihnen einen wertvollen Tipp! Das vhs-Lernportal ist das kostenfreie digitale Lernangebot des Deutschen Volkshochschul-Verbands e.V. (DVV) für Deutsch als Zweitsprache, für Alphabetisierung und Grundbildung. Lernende wählen zunächst einen Kurs im vhs-Lernportal aus und registrieren sich eigenständig direkt im Kurs. Anschließend werden sie automatisch durch eine DVV-Tutorin oder einen DVV-Tutor betreut. Schauen Sie rein!

    

Schule


Bildungspaket

Das Bildungspaket (Bildung und Teilhabe) soll Kindern aus einkommensschwachen Haushalten volle Teilhabe am schulischen Leben ermöglichen. Auch wer Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz erhält, kann einen Anspruch auf das Bildungspaket haben. Finanziert werden unter anderem die Kosten für Ausflüge, Klassenfahrten, Unterrichtsmaterialien, die Mitgliedschaft in Sportvereinen, Nachhilfe und so weiter. Für die Antragsverfahren sind die Kommunen zuständig, in der Regel über die Jobcenter oder die Bürgerämter.  


Das Deutsche Schulportal 

Studien belegen: Herkunftssprachlicher Unterricht festigt die Sprachkompetenz und fördert den Erwerb der deutschen Sprache. Er ist also positiv für Kinder mit Migrationshintergrund. Im Deutschen Schulportal finden Sie Zahlen und Fakten zum Thema.


Schule in Deutschland – jetzt versteh ich das! 

Kostenlose Broschüre der Bundeszentrale für politische Bildung, die spielerisch auf sehr einfachem sprachlichen Niveau vermittelt, wie Schule in Deutschland funktioniert. Gut geeignet für Ehrenamtliche, die mit geflüchteten Kindern und Jugendlichen arbeiten.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.