Unterstützung und Hilfsangebote für Ukrainer*innen

Auf dieser Seite finden ehrenamtlich Engagierte relevante Informationen über Hilfs- und Spendenangebote für Geflüchtete aus der Ukraine.



Fragen und Antworten der Integrationsbeauftragten der Bundesregierung

Wer aus der Ukraine flüchten muss, hat viele Fragen und braucht Unterstützung. Auf der Webseite der Integrationsbeauftragten der Bundesregierung finden ukrainische Staatsangehörige und auch Drittstaatsangehörige, die aus der Ukraine geflüchtet sind, aktuelle Antworten, die fortlaufend aktualisiert werden. Insgesamt werden Fragen zu sieben verschiedenen Themenbereichen wie Einreise, Unterkunft und finanzielle Unterstützung in deutscher, englischer und ukrainischer Sprache beantwortet. 


Ukraine-Hilfe der Deutschen Stiftung für Engagement und Ehrenamt

Der Angriff auf die Ukraine trifft vor allem die Bevölkerung. Zahlreiche Menschen aus der Ukraine befinden sich auf der Flucht. Die Deutsche Stiftung für Engagement und Ehrenamt sammelt auf ihrer Webseite laufend Informationen für diejenigen, die sich jetzt für Geflüchtete aus der Ukraine engagieren oder dies vorhaben. In Online-Seminaren werden außerdem verschiedene Aspekte des Engagements für geflüchtete Menschen aufgegriffen und Fragen von Expertinnen und Experten beantwortet.


Das vhs-Lernportal – Jetzt auch auf Ukrainisch

Das vhs-Lernportal ist das kostenfreie digitale Lernangebot des Deutschen Volkshochschul-Verbands für Deutsch als Zweitsprache sowie für Alphabetisierung und Grundbildung. Lernerinnen und Lerner können mit der Lernplattform selbstgesteuert lernen, Wartezeiten überbrücken und parallel zu einem Präsenz-Kurs weiterlernen. Ab sofort sind alle Deutschkurse bis Niveau B1 im vhs-Lernportal auch auf Ukrainisch verfügbar.

Krieg in der Ukraine – Volkshochschulen informieren und engagieren sich

Die Volkshochschulen bieten vielerorts Gelegenheiten, miteinander ins Gespräch zu kommen und aktiv zu werden. Viele Veranstaltungen finden kurzfristig als Online-Angebote statt und können so ortsunabhängig besucht werden. Auf seiner Webseite fasst der Deutsche Volkshochschul-Verband aktuelle Bildungsveranstaltungen, Unterstützungsangebote für Geflüchtete sowie weitere Hilfsaktionen und Engagement von Volkshochschulen zusammen.


Ukraine-Nothilfe von GoVolunteer

Die Engagementplattform hat eine eigene Seite zum Krieg in der Ukraine erstellt, auf der sich verschiedene Hilfsangebote für Menschen aus der Ukraine finden. Es werden Mitmach-Projekte sowie Möglichkeiten zur Sach- und Geldspende genannt. Eine eigene Hotline hilft bei der Orientierung und Suche nach einem passenden Engagement in der derzeitigen Situation.  


Wefugees, community without borders

Auf Wefugees können sich Geflüchtete gegenseitig unterstützen und direkten Kontakt zu Fachleuten aus den verschiedensten Bereichen aufnehmen. Freiwilligen Unterstützern bietet Wefugee.de (englischsprachig) die Möglichkeit, sich zusammen mit Hilfsorganisationen und Flüchtlingseinrichtungen über Einsatzmöglichkeiten auszutauschen. Zugleich können Helfer ihre Fachexpertise direkt auf der Plattform zur Verfügung stellen und Geflüchteten bei ihren Fragen zur Seite stehen. Egal ob mit Internetrecherche, Übersetzungstätigkeiten oder Beratung bei rechtlichen Fragen, jeder kann helfen!


Dossier zur Qualifizierung und Arbeitsmarktintegration

Mit Blick auf die Berufsbildung geht es insbesondere um Fragen nach der Förderung deutscher Sprachkenntnisse und der Feststellung beruflicher Kompetenzen, um Beratungs- und Qualifizierungsangebote sowie Kenntnisse über Rechtsvorschriften, die den Zugang zu Ausbildung und Arbeitsmarkt und die damit verbundenen Fördermaßnahmen regeln. Das Dossier des Fachportals überaus.de enthält eine Zusammenstellung von Dokumenten und Artikeln, die für die Unterstützung geflüchteter Ukrainer*innen hilfreich sein sollen.


MitOst – Citizenship in Action

MitOst e.V. ist eine unabhängige, nichtstaatliche, gemeinnützige Organisation mit Sitz in Berlin, die den kulturellen Austausch und die aktive Bürgerschaft in Europa und seinen Nachbarregionen fördert. In der aktuellen Situation koordiniert MitOst die Aktivitäten zivilgesellschaftlicher Organisationen zum Schutz und zur Rettung vom Krieg betroffener Menschen. Dazu zählen Evakuierungen, vorrübergehende Unterkünfte, Kommunikation und finanzielle Unterstützung. Aktuelle Informationen sowie Spendenmöglichkeiten finden sich auf der Webseite (englischsprachig).