Für Sie als Koordinator*in ist der Erstkontakt mit den potenziellen Lerner*innen sowie mit den potenziellen Lernbegleiter*innen von besonderer Bedeutung, daher sollte genügend Zeit für ein bis zwei Treffen eingeplant werden.

Diese dienen dem persönlichen Kennenlernen der lernenden Person, ihrer Lernbedürfnisse und -ziele sowie der Einschätzung ihrer Lese- und Schriftsprachkompetenz.

Bei den Lernbegleiter*innen geht es ebenfalls um das persönliche Kennenlernen. Darüber hinaus werden die Lernbegleiter*innen für die Zielgruppe sensibilisiert und erhalten eine Einführung in die Materialien. Wenn eine geeignete Kombination gefunden wurde, folgt die Zusammenführung der*des Lernenden mit der Lernbegleitung, das sogenannte Matching.

Folgende Gesprächsleitfäden bieten Ihnen eine Orientierung für die Kennenlerngespräche mit Lerner*innen und potenziellen Lernbegleiter*innen. Diese können Sie gerne für Ihre Arbeit nutzen.