Achtung: Jede Person reagiert individuell auf die verschiedenen Situationen. Was bei dem einen Lethargie und Lustlosigkeit hervorruft, kann sich bei der anderen als extreme Ruhelosigkeit auswirken. Wichtig ist hier, keine vorschnellen Schlüsse zu ziehen. Auch jemandem zu sagen, er*sie sei traumatisiert, kann wiederum stigmatisierend und belastend sein. Ein Austausch mit anderen, die in ähnlichen Situationen sind, kann aber natürlich davon unbenommen sowohl für direkt Betroffene als auch für die unterstützende Person sehr hilfreich sein.