Berufe erkunden vor Ort: Welche regionalen Angebote zur Berufs- und Studienorientierung gibt es?

Um Berufsfelder und passende Ausbildungs- und Studiengänge kennenzulernen, gibt es neben Online-Portalen wie berufe.net oder berufe.tv (weitere Angebote finden sich in der Lektion „Die Welt der Berufe - Der Ausbildungs- und Arbeitsmarkt in Deutschland“), die Möglichkeit, sich vor Ort über Berufe zu informieren. Regionale Angebote haben den Vorteil, dass sich häufig bereits ein erster persönlicher Kontakt zu einem Unternehmen, einer Schule oder Hochschule herstellen lässt und damit auch eine erste mögliche Hürde genommen ist.


Folgenden Stellen bieten eine persönliche Beratung zur Berufs- und Studienorientierung an:


  • Die örtlichen Berufsinformationszentren (BiZ) der Agentur für Arbeit stellen umfangreiche Informationen zu allen Berufsfeldern zur Verfügung. Darüber hinaus gibt es Seminare und Informationsveranstaltungen, in denen beispielsweise Vertreter einzelner Berufe ihre Ausbildungsangebote vorstellen. Aktuelle Termine finden sich in der Veranstaltungsdatenbank.


  • In vielen Städten gibt es jährliche Ausbildungs- und/oder Hochschulmessen, auf denen sich regionale Arbeitgeber und/oder Hochschulen mit ihren jeweiligen Ausbildungs- und Studienangeboten präsentieren. Die Termine finden sich über die Veranstaltungsdatenbank der Agentur für Arbeit, die Kammern (Industrie- und Handelskammer, Handwerkskammer), die Hochschulen oder auch kommunale Stellen, wie zum Beispiel die Regionalen Bildungsbüros in Nordrhein-Westfalen.



  • Freiwillige Praktika und Hospitationen zur beruflichen Orientierung: Um herauszufinden, ob ein Beruf den eigenen Vorstellungen entspricht und man die erforderlichen Voraussetzungen mitbringt, kann es hilfreich sein, ein freiwilliges Praktikum zu machen. Insbesondere kleine Unternehmen bieten manchmal die Möglichkeit, für einige Tage oder Wochen einen persönlichen Eindruck vom Berufsalltag zu bekommen. Hierdurch können erste Kontakte zu Betrieben geknüpft werden.


  • Hochschulen haben in der Regel eigene Angebote zur Studienorientierung, wie zum Beispiel ein Schnupperstudium, Hochschultage oder das Angebot, als Gasthörer teilzunehmen. Informationen erhält man in der Studienberatungsstelle und auf der Homepage der jeweiligen Hochschule. An vielen Hochschulen gibt es auch besondere Orientierungsangebote für Geflüchtete. Einige dieser Angebote zeigt diese Deutschlandkarte:
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.