► Im Engagement für Geflüchtete kann es immer auch passieren, dass Missverständnisse und Spannungen entstehen. Dabei lohnt es sich, die eigenen Wahrnehmungen und Bewertungen zu hinterfragen, sich eigener Vorurteile und Stereotype bewusst zu werden und konstruktiv mit ihnen umzugehen.
► Sehen Sie Geflüchtete als das, was sie sind: Aktiv Handelnde mit vielerlei Ressourcen, unterschiedlichen Hintergründen, Fähigkeiten, Biografien, Fluchtwegen und Bedürfnissen.
Bedenken Sie dabei:
- Wir nehmen andere nicht objektiv wahr, sondern vor dem Hintergrund unserer eigenen Lebenserfahrung und (kulturellen) Brille.
- Die Art, wie menschliche Wahrnehmung funktioniert, begünstigt die Entstehung von Vorurteilen und Stereotypen.
- Wir alle haben Vorurteile und Stereotype. Es geht nicht darum, vorurteilsfrei durch die Welt zu gehen, sondern vorurteilsbewusst.
- Hinterfragen Sie die eigenen und in der Gesellschaft vorhandenen Bilder von Geflüchteten. Machen Sie sich für die Sichtweise auf Geflüchtete als aktiv handelnde Menschen mit vielfältigen Ressourcen und Lebensgeschichten stark. 
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.