Warum existieren menschenfeindliche Einstellungen und Verhaltensweisen?

Die Existenz von gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit kann nicht auf einen einzelnen Faktor zurückgeführt werden. Vielmehr ist eine Vielzahl an Faktoren ausschlaggebend. Neben dem Einfluss von familiären Beziehungen und sozialem Umfeld können kulturelle, gesellschaftliche und wirtschaftliche Faktoren zur Übernahme von diskriminierenden Einstellungen beitragen. Personen neigen zu gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit, wenn sie: 

  • kulturelle und religiöse Vielfalt generell ablehnen,
  • stärkere Bereitschaft zum Gehorsam besitzen,
  • soziale Hierarchien explizit befürworten,
  • Orientierung anhand klarer Autoritäten suchen, 
  • Menschen anhand ihrer ökonomischen Nützlichkeit bewerten,
  • sich subjektiv ökonomisch benachteiligt und politisch machtlos fühlen. 

Diese Auflistung soll Ihnen lediglich einen Eindruck vermitteln. Sie ist nicht vollständig.  

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.