Sehr nützlich und empfehlenswert ist die Seite der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung zanzu.de. Dort finden sich Informationen in Text und Bilder zu den Themen Körper; Sexualität; Familienplanung und Schwangerschaft; Infektionen; Beziehung und Gefühle in mehreren Sprachen sowie in leichter Sprache.  

Das tıp doc „Gesundheitsheft  für  Asylbewerber“,  veröffentlicht vom Verein Bild und Sprache e.V. Stuttgart, beinhaltet Arbeitsblätter sowie ein Gesundheitsheft und professionell übersetzte Anamnesebögen in mehreren Sprachen. Sie können das „Gesundheitsheft für Asylbewerber“ und die mehrsprachigen Anamnesebögen kostenlos hier herunterladen.    

Bundesministerium für Gesundheit: Portal "Migration und Gesundheit": Auf dem mehrsprachigen Internetportal "Migration und Gesundheit" können sich Menschen informieren, die mit dem deutschen Gesundheitswesen nicht vertraut sind. Das Portal richtet sich außerdem an ehrenamtliche Helfer und Helferinnen, die Einwanderinnen und Einwanderer nach ihrer Ankunft unterstützen. Sie können sich über Themen wie beispielsweise Impfschutz, Schwangerschaft, Notfälle, Frauen- und  Männerkrankheiten, Kinder und Sucht informieren.