Wenn Sie die Lesefähigkeit einzuschätzen versuchen, fangen Sie grundsätzlich mit einem Text auf Alpha-Level 1 an. Wird dieser flüssig gelesen, wählen Sie als nächstes drei Texte auf Alpha-Level 2. Fangen Sie dabei mit dem leichteren Text an und enden mit dem schwierigsten. Innerhalb der einzelnen Alpha-Level gibt es durchaus verschiedene Lesekompetenz-Abstufungen. Werden auch die schwierigen Level 2-Texte flüssig gelesen, gehen Sie weiter zu Alpha-Level 3 und gegebenenfalls zu Alpha-Level 4 vor. Beispieltexte haben wir für Sie als pdf-Datei weiter unten auf dieser Seite hinterlegt.

Flüssiges Lesen erkennen Sie übrigens daran, dass schnell und fehlerfrei gelesen wird. Die Satzmelodie klingt beim Lesen in etwa gleich, als würde die Person frei sprechen. Beachten Sie: Auch die individuelle Sprechgeschwindigkeit entspricht in etwa der Lesegeschwindigkeit. Wer langsam spricht, liest also auch langsam.


Zurück zur Methode Lautlesetandem.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.