Wie umgehen mit unterschiedlichen Lernniveaus?

Hinsichtlich der Auswahl der Lernmaterialien ist es wichtig zu beachten, dass Lerner*innen sehr unterschiedliche Lese- und Schreibniveaus haben. Daher werden verschiedene Alpha-Levels unterschieden. Wie die unterschiedlichen Niveaustufen voneinander abgegrenzt werden, können Sie in der Lektion Die vier Alpha-Levels nachlesen.

Diese Abgrenzung ist hilfreich, einerseits um passende Lernbegleiter*innen zu finden, andererseits um passgenaue Lernangebote bereitzustellen.

Es empfiehlt sich daher, Lerner*innen mittels einer Kurzdiagnostik hinsichtlich ihrer Lese- und Schreibkenntnisse einzuschätzen. Ein schnelles und unkompliziertes Verfahren bietet die Alpha-Kurzdiagnostik. Diese sollte allerdings von Fachpersonal durchgeführt werden.

Zu möglichen Lernangeboten zählen sowohl analoge als auch digitale Medien und Materialien, die – je nach Vorlieben und Fähigkeiten der Lernenden – ausgewählt und eingesetzt werden können. Um Lese- und Schreibanfänger zu unterstützen, bietet sich beispielsweise die Arbeit mit einem Silbenschieber oder mit einem Lernprogramm wie BELUGA (Berufsorientiertes Lern- und Grundbildungsangebot) – einer Entwicklung des Regionalen Grundbildungszentrums der VHS Oldenburg – oder dem vhs-lernportal an. Ein*e fortgeschrittene*r Lerner*in ist mit diesen Angeboten dagegen möglicherweise unterfordert. In dem Fall kann die Arbeit mit Lern- und Alltagsmaterialien wie z.B. Formularen angemessener sein.