Welche Beratungsform möchte ich anbieten?

Erwachsene mit Lese- und Schreibschwierigkeiten haben zum Teil Strategien entwickelt, wie sie Alltagsprobleme bewältigen, ohne “entdeckt” zu werden. Viele kennen lokale Angebote für Lese- und Schreibkurse nicht oder haben von der öffentlichen Diskussion der letzten Jahre über Alphabetisierung und Grundbildung in Deutschland nichts mitbekommen. Eine einführende Beratung in sozialräumlichen Institutionen kann interessierten Personen als Anlaufstelle dienen, sie mit Informationen rund um Lernangebote versorgen sowie auf Bildungseinrichtungen und Organisationen vor Ort verweisen, die Lese- und Schreibkurse anbieten.

Eine offene und informative Beratung ist für viele Personen die erste Chance, über ihre Schwierigkeiten im Alltag zu sprechen, den (Wieder-)Einstieg ins Lernen anzugehen und das richtige Angebot für den eigenen Bedarf zu finden.