Lange Nacht - Informationen für Volkshochschulen

Hintergrund

Zum 100-jährigen Bestehen wollen die Volkshochschulen und ihre Verbände mit einer besonderen Aktion bundesweit für Aufmerksamkeit sorgen. Zahlreiche Volkshochschulen beteiligen sich an der Langen Nacht der Volkshochschulen am Freitag, 20. September 2019. Unter dem Motto „zusammenleben. zusammenhalten“ setzen sie an diesem Abend ein deutliches Zeichen für gesellschaftlichen Zusammenhalt. Volkshochschulen sind mit ihrer einzigartigen Palette von Angeboten überall vor Ort die erste Adresse in Sachen Weiterbildung – da, wo sich Menschen begegnen, um miteinander und voneinander zu lernen. Die Lange Nacht ist Teil des Herbstsemester-Programms, das im Jubiläumsjahr bundesweit den Schwerpunkt auf Fragen des gesellschaftlichen Zusammenhalts legt. Gerade  Volkshochschulen können das Thema in all seinen Facetten behandeln und Zusammenhalt als gesellschaftspolitische Herausforderung sowohl  theoretisch erörtern als auch praktisch erlebbar machen und befördern.

„Ein Blick auf mein Herkunftsland“ – Idee zur Einbindung des Ehrenamtsportals

Frisch erschienen im Ehrenamtsportal ist die Videoreihe "Ein Blick auf mein Herkunftsland", welche die Themenwelt "Herkunftsländer" bereichert. In der Videoreihe kommen Geflüchtete zu Wort und beschreiben mit einem ganz persönlichen Blick ihr eigenes Herkunftsland; teilweise auch ihr Leben in Deutschland. Sie finden insgesamt sechs Interviews zu den Ländern Afghanistan, Irak, Irak (Kurdistan), Iran, Syrien und Somalia. Die Videos wurden Ende Oktober in Kooperation mit MediaResidents, einem Netzwerk für geflüchtete Medienmacher, und Kameramensch produziert.  

Bei der Langen Nacht der Volkshochschulen könnten diese ca. 7-9 minütigen Interviews, z.B. in der Endlosschleife, in einem Raum oder an einem Infostand gemeinsam mit einem aufgehängten Quiz und weiterführenden Informationsplakaten zu jedem der Herkunftsländer gezeigt werden. So können sich Besucher selbständig informieren, ohne dass jemand fachlich unterstützen muss. Allein die Technik muss im Auge behalten werden.  

An wen richtet sich das Angebot?

An alle Volkshochschulen mit Angeboten oder Engagement im Bereich Integration, Sprache, gesellschaftlicher Zusammenhalt, Politik etc.

Welches Material stellen wir zur Verfügung?

Wenn Sie das Material nutzen möchten, senden wir Ihnen gerne eine kostenfreie Materialbox zu. 

Diese enthält:  

  • 7 verschiedene DIN-A1 Plakate (Ausstellung mit Infoplakaten zu den Herkunftsländern Afghanistan, Eritrea, Irak, Iran, Nigeria, Syrien und Somalia) 
  • 1 USB-Stick mit 6 Videointerviews mit Zugewanderten aus den Hauptherkunftsländern für eine Beamershow (inkl. VLC-Player und Anleitung) 
  • 7 Quiz-Wendekarten „4 Fakten und eine Lüge“ (DIN-A4, laminiert) 
  • 7 Wendekarten „Wissenstest“ (DIN-A5, laminiert)  
  • Projektflyer   

Welche Ressourcen benötigen Sie?

Eine Leinwand und einen Beamer, um die Videos abzuspielen, Lautsprecher bzw. Kopfhörer für den Ton, eine Stellwand oder Flipchart, um die laminierten Quizkarten aufzuhängen sowie einen Beistelltisch für Flyer und Infomaterial. Die Station sollte wegen der Technik zeitweise überprüft werden.  

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Interessierte Volkshochschulen können sich beim Projektteam (ehrenamtsportal@dvv-vhs.de) informieren und bezüglich der Umsetzung beraten lassen. Auch zur konkreten Organisation (Material, Technik etc.) kann das Team Auskunft geben. 

Das Projektteam verschickt das oben beschriebene Paket bzw. stellt es, sollten die verfügbaren Pakete schnell vergriffen sein, rechtzeitig für den Download in der vhs.cloud bereit.


Weitere Informationen zur Langen Nacht, zu den teilnehmenden Volkshochschulen und zum Jubiläumsjahr erhalten Sie auf der Jubiläums-Website.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.